Kinderfahrrad Test 2019 ⋆ Vergleich, Ratgeber & Kaufberatung

Das für sein Kind beste Kinderfahrrad zu finden ist nicht leicht, deswegen versuche ich Dich hier bestmöglich zu beraten. Ich stelle Kinderfahrräder von 12 bis 16 Zoll vor, die Fahrräder beginnen mit 12 Zoll und steigen kontinuierlich bis 16 Zoll an.

Dieser Kinderfahrrad Ratgeber unterteilt sich in 5 Bereiche:

Der 1. Teil ist eine Kurzvorstellung 10 der besten Kinderfahrräder.
Im 2. Teil findest Du einen ausführlichen Vergleich der Top Kinderfahrräder: direkt zum Abschnitt!
Im 3. Teil gibt es eine Auswertung aller aktuellen Kinderfahrrad Tests: direkt zum Abschnitt!
Im 4. Teil folgt ein Ratgeber rund um Kinderfahrräder: direkt zum Abschnitt!
Im 5. Teil findest Du schlussendlich alles relevante über das Kaufen eines Kinderfahrrads: direkt zum Abschnitt!

Produkt Nr. 1
Volare 12 Zoll Fahrrad mit Rücktritt und Stützräder...
  • Qualitäts Kinderfahrrad 12 Zoll
  • Rücktrittbremse und Vorderbremse
  • Abnehmbare Stützräder
Produkt Nr. 2
Einhorn Kinderfahrrad Unicorn Mädchenfahrrad – 14...
  • -Sicherheit für Ihr Kind steht bei uns an erster Stelle, deshalb sind alle Fahrräder von Dino Bikes geprüft! Der...
  • -90% VORMONTIERT: Super praktisch, das Bike kommt bereits zu 90% vormontiert und ist mit wenigen Handgriffen...
  • -FAHRRADGRÖSSE: 14 Zoll eignet sich für eine Körperlänge von 95 bis 115 (Für die Altersklassen ab 4 und 7...
Produkt Nr. 3
Bachtenkirch Kinderfahrrad 14'' Polizei Silber-blau
  • Radgröße: 14 Zoll
  • Rahmenmaterial: Stahl
  • Rahmengröße cm: 25
Produkt Nr. 4
BIKESTAR Premium Sicherheits Kinderfahrrad 16 Zoll für...
  • QUALITÄTSARBEIT: Sehr stabiler Stahlrohrrahmen mit schlagfester Metalliclackierung - top Verarbeitung und saubere...
  • LANGLEBIGER SPASS: Kugelgelagerte Lenkung mit in Höhe und Neigungswinkel einstellbarem Lenker sowie ergonomisch...
  • PREMIUM TRETLAGER: ISO Tretlager mit CrMo Vierkant-Achse und Lagerschalen aus Schmiedelegierung, vollendet durch...
ReduziertProdukt Nr. 5
BIKESTAR Premium Sicherheits Kinderfahrrad 12 Zoll für...
  • LEICHT, STABIL UND SICHER: Unser Fahrrad ist dank verschiedenen Aluminium Teilen nicht nur besonders leicht,...
  • WÄCHST MIT IHREM KIND: Aufgrund des in Höhe und Neigung einstellbaren Lenkers und Sattels können Kinder das...
  • HOCHWERTIGE, GIFTFREIE TEILE: Kein Frust bei den Kleinen - die leichtgängige Lenkung des Rades sorgt für Freude...
Produkt Nr. 8
Jungen Kinderfahrrad grün 416U Jungenfahrrad - 16 Zoll...
  • -TÜV GEPRÜFT: Sicherheit für Ihr Kind steht bei uns an erster Stelle, deshalb sind alle Fahrräder von Dino...
  • -90% VORMONTIERT: Super praktisch, das Bike kommt bereits zu 90% vormontiert und ist mit wenigen Handgriffen...
  • -FAHRRADGRÖSSE: 16 Zoll eignet sich für eine Körperlänge von 107 cm bis 138 cm (Für die Altersklassen von 5...
Produkt Nr. 9
Bachtenkirch Kinderfahrrad 14" Empress lila-weiß
  • Radgröße: 14 Zoll
  • Geschlecht: Kinder
  • Rahmengröße cm: 25
Produkt Nr. 10
Kinderfahrrad Volare Black Cruiser 16 Zoll mit...
  • cooler Beach Cruiser
  • sichere Rücktrittbremse
  • 16 Zoll Luftbereifung extra breit

Verschiedene Kinderradtypen

KategorieBeschreibung

Laufrad

Puky Wutsch Test

Ein Laufrad ist weniger eine Fahrrad und mehr eine Laufhilfe. Kleine Kinder erlernen mit solch einer Hilfe deutlich schneller laufen und können spielerisch gefördert werden.

Top 10 Kinderfahrräder

Platz 1: Prometheus 12 Zoll

Prometheus 12 Zoll
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Kinderrad dieser Größe....
  • LEICHT STABIL UND SICHER: Ein richtiges Fahrrad für Kinder ab 3 Jahren - Der eigens von uns konstruierte Rahmen...
  • FAHRRAD 12 ZOLL EXTRA FÜR KIDS: Absolut individuell einstellbares Jungenfahrrad mit hochwertigen Aluminium...
Preisvergleich
Unsere Einschätzung

Platz 2: Puky Z 2

Reduziert
Puky Z 2
  • Stahlrahmen, Rahmenhöhe 24 cm
  • Sattelhöhe 45cm - 54cm, Gewicht (inkl. Pedale) 9,5 kg
  • Schrittlänge 42 cm- 51 cm, Größe ab 95 cm, Max. 50 kg
Preisvergleich

Platz 3: Prometheus 14 Zoll

Prometheus 14 Zoll
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Kinderrad dieser Größe....
  • LEICHT STABIL UND SICHER: Ein richtiges Fahrrad für Kinder ab 4 Jahren - Der eigens von uns konstruierte Rahmen...
  • FAHRRAD 14 ZOLL EXTRA FÜR KIDS: Absolut individuell einstellbares Jungenfahrrad mit hochwertigen Aluminium...
Preisvergleich

Platz 4: Disney Princess 14 Zoll Prinzessin

Disney Princess 14 Zoll Prinzessin
  • 14 Zoll Kinderfahrrad Kinder Fahrrad für Mädchen in Disney Princess Design
  • mit liebevollem Accessoire,sowie Puppensitz, Rücktrittbremse
  • Sehr schönes und trendiges Kinderfahrrad von 4-6 Jahren 95 cm-127 cm
Preisvergleich

Platz 5: Puky Zl 16-1

Reduziert
Puky Zl 16-1
  • Stahlrahmen, Rahmenhöhe 26 cm
  • Sattelhöhe 51cm - 60cm, Gewicht (inkl. Pedale) 9,5 kg
  • Schrittlänge 47 cm- 56 cm, Größe ab 110 cm, Max. 50 kg
Preisvergleich

Platz 6: Prometheus 16 Zoll

Prometheus 16 Zoll
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Kinderrad dieser Größe....
  • LEICHT STABIL UND SICHER: Ein richtiges Fahrrad für Kinder ab 5 Jahren - Der eigens von uns konstruierte Rahmen...
  • FAHRRAD 16 ZOLL EXTRA FÜR KIDS: Absolut individuell einstellbares Jungenfahrrad mit hochwertigen Aluminium...
Preisvergleich

Platz 7: Bikestar

Reduziert
Bikestar
  • QUALITÄTSARBEIT: Sehr stabiler Stahlrohrrahmen mit schlagfester Metalliclackierung - top Verarbeitung und saubere...
  • LANGLEBIGER SPASS: Kugelgelagerte Lenkung mit in Höhe und Neigungswinkel einstellbarem Lenker sowie ergonomisch...
  • PREMIUM TRETLAGER: ISO Tretlager mit CrMo Vierkant-Achse und Lagerschalen aus Schmiedelegierung, vollendet durch...

Platz 8: Prometheus 18 Zoll

Prometheus 18 Zoll
  • KINDGERECHTES BREMSSYSTEM: Hinterrad mit Rücktrittbremse - Eine Notwendigkeit für jedes Kinderrad dieser Größe....
  • LEICHT STABIL UND SICHER: Ein richtiges Fahrrad für Kinder ab 6 Jahren - Der eigens von uns konstruierte Rahmen...
  • FAHRRAD 18 ZOLL EXTRA FÜR KIDS: Absolut individuell einstellbares Jungenfahrrad mit hochwertigen Aluminium...
Preisvergleich

Platz 9: S.Cool Xxlite 18-3

Reduziert
S.Cool Xxlite 18-3
  • extra leichter Aluminiumrahmen mit schlagfester Lackierung
  • Kugelgelagerte Lenkung mit in Höhe einstellbarem Lenker
  • Ergonomisch geformter und in Höhe sowie Neigungswinkel einstellbarer Kindersattel
Preisvergleich

Platz 10: Bergsteiger Sydney

Bergsteiger Sydney
  • Das coole mattfarbene Design des Kinder-Fahrrad Atlantis von Bergsteiger lässt die Herzen kleiner Jungen...
  • Es ist mit einem Dynamolicht inkl. Standlichtfunktion ausgestattet, sodass die Kinder im Dunkeln sofort gesehen...
  • [ WICHTIGER HINWEIS ] Tolles passendes Original Zubehör zu dem Bergsteiger Fahrrad (wie z.B. Fahrradlicht,...
Preisvergleich

Kinderfahrrad Test: Bestehende Testberichte

Neben unserem Ratgeber zu Kinderfahrrädern, möchten wir Ihnen auch einen Überblick über Kinderfahrrad Tests aus dem Internet geben.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung Warentest
Conway 2203
Ja
27.04.2005
Ökotest
Ja
08.01.2010
(Stand: 10.05.2019)

Kinderfahrrad Test von Stiftung Warentest

Institut/Fachmagazin: Stiftung Warentest
Ausgabe: 05/2005
Titel: Kinder­räder – Enttäuschend schlecht


Mehr Informationen: test.de

Kinderfahrrad Test von Ökotest

Institut/Fachmagazin: Ökotest
Ausgabe: Jahrbuch Kleinkinder 2010
Titel: 9 Kinderfahrräder im Test – Rad ab?


Mehr Informationen: oekotest.de

Kinderfahrrad Ratgeber

Mit dem Kinderfahrrad selbstbewusst unterwegs

Mit einem Kinderfahrrad gewinnt das Kind an Selbstbewusstsein und Unabhängigkeit. Vorbei ist die Zeit, in der das Kind im Kindersitz von A nach B gefahren wurde. Mit einem eigenen Rad legt es die Strecke vom elterlichen Zuhause bis zum Spielplatz unter Einsatz der eigenen Beine zurück. Doch welches ist das beste Kinderfahrrad für den Nachwuchs und worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Verzicht auf Stützräder nach Erfahrungen mit Laufrad

Bis zu einem Alter von etwa 2 bis 3 Jahren sind Kinder idealerweise mit einem Laufrad unterwegs. Je nach Entwicklungsstand kann ein Laufrad auch für 4- bis 5-Jährige sinnvoll sein. In dieser Zeit üben die Kleinen Gleichgewicht zu halten, und die motorischen Fähigkeiten werden geschult. Hierdurch verinnerlichen die Kinder das Fahrradfahren bereits bis zu einem gewissen Grad, ehe sie auf das spätere Kinderfahrrad steigen. Auf letzterem muss dann nur noch gelernt werden, in die Pedalen zu treten. Stützräder am ersten Fahrrad werden hingegen nicht mehr gebraucht. Viele Experten raten mittlerweile ohnehin davon ab, Stützräder zu verwenden, da diese eine Sicherheit vorgaukeln, die es nicht gibt.

Tipp:

Stützräder, die im Lieferumfang eines Kinderfahrrades inbegriffen sind, können mit ein wenig handwerklichem Geschick am Puppen- oder Transportanhänger des Kinderfahrrades angebracht werden.

12 Zoll Kinderfahrräder

Kinder mit einer Körpergröße zwischen etwa 85 und 100 cm können in das Abenteuer Kinderfahrrad starten. Ein 12 Zoll Rad ist hierzu ideal. Dieses sollte leicht sein, einen tiefen Einstieg haben und über einen geschlossenen Kettenschutz verfügen, damit sich die Kleidung nicht in der Kette verfängt. Wichtig sind auch ein gepolsterter Lenker sowie weiche Griffe. Schutzbleche halten das Kind beim beliebten Durchqueren von Pfützen sauber. Stützräder und Rücktrittbremse sind eher kontraproduktiv. Ausreichend und vorteilhafter ist eine Handbremse. Ein Gang ohne Schaltung ziehen die Hersteller einer Gangschaltung vor, da letztere die Kids überfordern würde.

Fehlt es an Erfahrungen mit einem Laufrad, oder stellt sich der Einstieg in das erste Fahrrad als zu schwierig dar, kann es hilfreich sein, die Pedalen für die ersten Tage abzumontieren, sodass das Kind den Gleichgewichtssinn stärken kann.

Die Bestseller

Wichtig: Bremsen lernen

Beim Laufrad kommen noch keine Bremsen zum Einsatz. Das Rad kommt zum Stehen, indem das Kind die Füße gegen den Boden stemmt. Beim 12 Zoll Kinderfahrrad gibt es eine Handbremse, bei der der Hebelweg nicht zu groß sein sollte, denn die Finger sind noch klein. Da noch nicht sehr viel Kraft vorhanden ist, ist auf einen leicht zu ziehenden Bremshebel zu achten. Bis zur Größe 20 oder 24 verfügen die meisten Kinderfahrräder über eine Kombination aus Hand- und Rücktrittbremse. Letztere ist eher nachteilig, denn sie hat ein relativ hohes Gewicht, und ein optimales Bremsen ist nur aus einer bestimmten Pedalstellung möglich. Zudem funktioniert das dosierte Bremsen nicht besonders gut.

Da Rücktrittbremsen immer seltener verbaut werden, ist es ratsam, Kinder zeitig den Umgang mit Handbremsen für Vorder- und Hinterrad beizubringen. So dürfte es im Notfall besser sein, wenn das Kind seit 5 Jahren über Erfahrungen mit Handbremsen verfügt, statt erst seit 5 Wochen.

16 Zoll Kinderfahrräder

16 Zoll Kinderfahrräder kommen für Kids mit einer Körpergröße zwischen circa 110 und 120 cm in Betracht. In der Ausstattung ähneln die Räder den 12 Zoll Rädern, allerdings sind nur bei sehr wenigen Modellen Stützräder im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf können die Hilfsmittel aber separat gekauft werden. Stattdessen verfügen die Kinderfahrräder dieser Größe mitunter über einen praktischen Gepäckträger. Während die Auswahl an 16 Zoll Rädern groß ist, ist das Angebot an 14 Zoll Rädern sehr übersichtlich. Sobald er mit einem 16 Zoll Kinderfahrrad unterwegs ist, ist es ratsam, den Nachwuchs allmählich mit der sicheren Teilnahme am öffentlichen Verkehr vertraut zu machen.

Die Bestseller

Wichtig: Verkehrssicherheit im Straßenverkehr

Ab der Größe 20 nehmen Kinderfahrräder am öffentlichen Verkehr teil. Hierzu ist folgende Ausstattung vorgeschrieben:

  • Klingel
  • Scheinwerfer und Reflektor (jeweils weiß + vorn)
  • Rücklicht und großerReflektor (jeweils rot + hinten)
  • je Pedal zwei gelbe Reflektoren
  • zwei Bremsen, die unabhängig voneinander funktionieren
  • je Rad zwei gelbe Reflektoren (alternativ je ein seitlich reflektierender Streifen an Reifen oder Felge)

Für kleinere Kinderfahrrad-Größen sind diese Elemente nicht nötig. Dadurch wird nicht nur Gewicht gespart. Es besteht auch nicht das Risiko, dass die Teile aufgrund eines mangelnden behutsamen Umganges Schaden nehmen.

20 Zoll Kinderfahrräder

Für eine Körpergröße zwischen 120 und 135 cm ist ein 20 Zoll Kinderfahrrad die richtige Wahl. Neben Modellen mit kombinierter Hand- und Rücktrittbremse sind auch Räder mit zwei Handbremsen erhältlich. Zu achten ist auf eine sichere Bedienung des Bremssystems. Wichtig ist auch, dass das Kind einfach mit der Einsteiger-Gangschaltung, die ein Mehr an Fahrspaß bieten, umgehen kann.

Die Bestseller

24 Zoll Kinderfahrräder

Diese Kinderfahrräder sind für Kinder und Jugendliche mit einer Körpergröße von 135 bis 145 cm gedacht. Wie auch ihre Eltern können sie wählen, ob sie zukünftig mit einem Rad in der Form eines Damenrads, einem Rennrad, Mountainbike oder Trekkingrad fahren möchten. Angesichts der Möglichkeit, sich für ein Rad mit vielgängigen Kettenschaltungen zu entscheiden, ist es wichtig, dass eine solche vom Kind auch sicher beherrscht werden kann.

Die Bestseller

Welche Ausstattung wird benötigt?

Sicher würden viele Eltern am liebsten zu einem vollausgestatteten Fahrrad greifen. Braucht es aber tatsächlich den Gepäckträger, Schutzbleche, die Nabenschaltung und den Naben-Dynamo? Eher nicht, denn beim Kinderfahrrad ist weniger mehr. Kaum jemand wird sein Kind zum Einkaufen schicken und eine derart lange Liste mitgeben, dass dafür Fahrradtaschen notwendig sind, die am Gepäckträger befestigt werden. Wie auch die Nabenschaltung, die zwar wartungsarm aber schwerer als eine Kettenschaltung ist, bedeutet der Gepäckträger zusätzliches Gewicht, das vermeidbar ist. Statt eines Dynamos können LEDs zum Einsatz kommen. Schutzbleche sind vor allem bei erwarteten Regenfällen sinnvoll.

Ein Fahrradhelm darf hingegen nicht fehlen. Die Sicherheit erhöht zudem ein Fahrradwimpel, der im Straßenverkehr auf das Kind aufmerksam macht.

Marken

Das Angebot an Kinderfahrrädern ist groß. Angesichts einer Vielzahl von Herstellern, Modellen und Farben ist es für Eltern nicht leicht, das passende Kinderfahrrad für ihr Kind zu finden. Die folgende Liste gibt einen Überblick über namhafte Hersteller von Kinderfahrrädern, für die von Fachleuten besonders oft eine Empfehlung ausgesprochen wird:

  • Woom
  • Puky
  • Bikestar
  • Kokua
  • Kania Bikes
  • Kettler
  • S’cool
  • KUbikes
  • CUBE
  • Prometheus

Wer sucht aus – Eltern oder Kind?

Um nicht zu riskieren, dass das für den Nachwuchs beste Kinderfahrrad letztlich nicht bewegt wird und nur im Keller steht, sollte ein Rad gewählt werden, das dem Kind auch optisch zusagt. Entscheidender sollten jedoch die Punkte Gewicht und Ergonomie sein. So sollte die Wahl auf ein möglichst leichtes Rad fallen, auf welchem der kleine Fahrer eine aufrechte Haltung einnimmt. Eine gut zu erreichende Handbremse spielt eine wichtigere Rolle als am Rahmen befindliche Motive aus dem Lieblingsbuch.

Ist das Kind noch klein, empfiehlt es sich, ein gutes Kinderfahrrad in der Lieblingsfarbe des Nachwuchses zu kaufen. Ist die Lieblingsfarbe nicht auf den ersten Blick zu finden, lohnt sich die Nachfrage beim Hersteller oder Händler, denn sie wissen um die Bedeutung der Farbe bei Kindern. Sofern das Kind älter ist und bereits Erfahrungen mit einem guten und sicheren Rad gemacht hat, dürfte es bei der Frage nach dem Aussehen flexibler sein. Familien mit Jungen und Mädchen sind mit einem Rad in geschlechtsneutralem Design sehr gut beraten.

Kinderfahrrad kaufen

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Um dem Kind sicheren Fahrspaß zu ermöglichen, ist dringend davon anzuraten, das erst-beste Kinderfahrrad zu kaufen. Zwar locken zahlreiche Discounter alljährlich mit billigen Modellen, doch wird das Kind daran nicht lange Freude haben. Auch die Komponente Sicherheit kommt bei sehr günstigen Rädern meist zu kurz. Um auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt sich der Kauf eines Rades, das bestimmten Kriterien genügt. Letztere bilden auch die Grundlage für Räder, die beispielsweise durch die Stiftung Warentest einem Kinderfahrrad Test unterzogen werden. Für Eltern, die sich angesichts einer großen Auswahl an Kinderfahrrädern nur schwer für ein Modell entscheiden können, können die entsprechenden Test-Ergebnisse eine wertvolle Hilfe sein.

Sicherheit

Zu den Kriterien, die beim Kauf zu berücksichtigen sind, zählen Robustheit und Sicherheit. Im Kinderfahrrad Test wird hierzu neben dem optischen Eindruck ein genauer Blick auf die Verschraubung des Rades geworfen. Wichtig ist, dass sämtliche Elemente fest verarbeitet sind. Nur so ist ein sicheres Fahren mit dem Kinderfahrrad gewährleistet. Unter die Lupe genommen werden insbesondere die Lenkung sowie Bremsen. Im Kinderfahrrad Test besteht ein Rad, wenn es sich sicher lenken lässt und sich bei einer Vollbremsung nicht überschlägt.

Gewicht und Langlebigkeit

Im Kinderfahrrad Test wird auch das Gewicht der Kinderfahrräder beurteilt. Das Material sollte idealerweise stabil genug sein. Allerdings sollte es dem Kind auch problemlos möglich sein, das Kinderfahrrad anzuheben und beispielsweise selbstständig die Treppe hochzutragen, ohne einen körperlichen Schaden davonzutragen. Um die Langlebigkeit zu ermitteln, setzen Tester ein Kinderfahrrad diversen Belastungssituationen aus. Bei manchen Modellen reißt der Rahmen bereits nach 1000 bis 2000 Kilometern. Solche Räder stellen eine schlechte Investition dar.

Größe des Kinderfahrrads

Neben der Qualität ist beim Kauf auf die Größe des Fahrrads zu achten. Die Angabe erfolgt in der Einheit ‚Zoll‘. Letztere gibt allerdings nicht die Rahmenhöhe an, wie es bei Fahrrädern für Erwachsene der Fall ist. Sie bezieht sich beim Kinderfahrrad auf den Durchmesser der Räder. Die Maße 12 bis 24 Zoll gelten als gängigen Größen für Kinderfahrräder. Um herauszufinden, welche Größe die richtige für das Kind ist, bedarf es der Kenntnis der Körpergröße. Gemeinsam mit dem Alter des Kindes lässt sich mit ihr die ideale Größe des Fahrrads bestimmen. Dies geschieht anhand der folgenden Tabelle:

Körpergröße (cm), Schrittlänge (cm), Alter, Laufradgröße (Zoll)

85 bis 100, ca. 40, 2 bis 4, 12
95 bis 110, ca. 44, 3 bis 5, 14
110 bis 120, ca. 46, 5 bis 7, 16
115 bis 130, ca. 48, 6 bis 8, 18
120 bis 135, ca. 55, 7 bis 9, 20
135 bis 145, ca. 69, 9 bis 11, 24
145 bis 165, ca. 79, 11+, 26

Die genannten Angaben dienen übrigens lediglich als Orientierung. Wichtiger als das Alter ist die Körpergröße, denn bekannterweise können Kinder eines Alters unterschiedlich groß sein. Viele Hersteller von guten Kinderfahrrädern geben neben der Mindestkörpergröße auch die Mindestinnenbeinlänge (auch Schrittlänge genannt) an. Dies ist insofern sinnvoll, als dass jeder Mensch unterschiedliche Körperproportionen hat. Wird also auch die Schrittlänge ermittelt, stellen die Eltern sicher, dass das Fahrrad zur Beinlänge passt.

Als Beispiel sei erwähnt, dass Hersteller ein 12 Zoll Kinderfahrrad (als kleinstem erhältlichen Kinderfahrrad) für eine Körpergröße zwischen 85 und 100 cm und eine Schrittlänge zwischen 36 und 43 cm empfehlen. Diese Werte entsprechen einem Alter zwischen zwei und vier Jahren.

So lässt sich die Schrittlänge ermitteln

Zur Bestimmung der Schrittlänge genügt ein Buch und ein Maßband. Indem das Kind gerade – idealerweise an der Wand – steht, wird das zwischen den Beinen klemmende Buch so weit wie möglich nach oben geschoben. Mit dem Maßband wird schließlich die Entfernung vom Boden bis zur Oberkante des Buches gemessen, welche der Schrittlänge entspricht.

Stahlrahmen oder Alurahmen

Auch die Rahmenhöhe bzw. eine kindgerechte Rahmengeometrie gilt es beim Kauf zu beachten. Ein tiefer Einstieg ist optimal. Schließlich soll es dem Kind ohne Hilfe möglich sein, auf das Fahrrad zu steigen und wieder abzusteigen. Darüber hinaus lassen sich mit einem tiefen Einstieg Unfälle vermeiden, denn das Kind kann beim Gleichgewichtsverlust schnell vom Rad springen und fällt nicht auf das Oberrohr. Auf dem Sattel sitzend, berühren die Füße des Kindes idealerweise noch den Boden.

Stahlrahmen sind bei Kinderfahrrädern am häufigsten. Sie sind stabil und aufgrund der geringen Fahrradgröße relativ leicht, sodass das Kind das eigene Fahrrad aus dem Keller holen kann und die Eltern dadurch entlastet werden. Zwar sind auch Alurahmen erhältlich, doch ist der Preis deutlich höher. Die Investition lohnt sich, wenn das Kind sehr viel Fahrrad fährt. Ebenso rechnet es sich, wenn absehbar ist, dass weitere Kinder das Rad nutzen werden.

Tipp:

Im Allgemeinen kommt ein Kind am besten mit einem Rad zurecht, welches etwas zu klein ist. Ein solches eignet sich gut, weil es zum einen ein geringeres Gewicht, und zum anderen einen tieferen Schwerpunkt hat, was ein leichteres Ausbalancieren ermöglicht. Zudem ist ein Sturz weniger folgenreich, da der Fallweg bis zum Boden geringer ist. Wird hingegen ein zu großes Rad gewählt, führt es mitunter dazu, dass das Kind verunsichert wird. Ebenfalls kann es passieren, dass das Kind die Freude am Fahrradfahren (erlernen) verliert. Das Argument, das Kind wachse ja mit der Zeit rein, ist zwar für viele Eltern ein plausibles, doch möchte das Kind mit Sicherheit nicht mehrere Monate warten, bis es mit dem Fahrrad schließlich sicher zum Spielplatz fahren kann. Da sich die Sattel- und Lenkerhöhe bei vielen Kinderfahrrädern an die Entwicklung des Kindes anpassen lässt, ist die Verwendung der Räder zumeist für 2 bis 3 Jahre möglich.

Beste Zeit für den Kauf des Kinderfahrrads

Zweifellos beginnt die Fahrradsaison im Frühjahr. Dies bedeutet allerdings auch, dass die Nachfrage in der Zeit um Ostern besonders groß ist. Folglich sind die Kinderfahrräder in dieser Zeit teuer. Zudem sind so manche Modelle und Wunschfarben nicht mehr erhältlich. Es empfiehlt sich daher, ein Kinderfahrrad möglichst zu Beginn des Jahres zu kaufen. Dann sind die Lager gut gefüllt. Räder aus der vorherigen Saison sowie neue Modelle in sämtlichen Farben warten auf neue Besitzer. Interessierte Kunden profitieren auch von einer besseren Beratung, da die Händler weniger im Stress sind.

Wo Kinderfahrrad kaufen?

Wer ein Kinderfahrrad kaufen möchte, steht vor der Frage, ob der Online-Kauf oder der Kauf im Fachhandel die bessere Wahl ist. In beiden Fällen gibt es Argumente, die sowohl dafür als auch dagegen sprechen. Fakt ist, dass in vielen Online-Shops die Auswahl an Kinderfahrrädern sehr groß ist. Ein Vergleich der Räder ist auf dem Bildschirm sehr einfach möglich. Detailbeschreibungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden machen es möglich, sich ausführlich zu informieren. Im Internet locken Händler in Form von Rabattaktionen und Sonderangeboten mit im Vergleich zum Fachhändler günstigeren Preisen. Der Kauf im Fachhandel bietet zwar den Vorteil, Kinderfahrräder Probe zu fahren, allerdings ist das Angebot aufgrund einer beschränkten Ausstellungsfläche sehr begrenzt. Statt den Händler zu einer bestimmten Öffnungszeit im Geschäft aufsuchen und das Rad ins eigene Auto wuchten zu müssen, lässt sich das gewünschte Rad online bequem vom Sofa aus zu jeder Zeit per Mausklick bestellen und binnen weniger Tage nach Hause liefern. Dank einer gesetzlichen Rückgabefrist von 2 Wochen ist ausreichend Zeit vorhanden, das Produkt einem Kinderfahrrad Test zu unterziehen.

Vorteile beim Kauf im Internet

  • Sehr große Produktauswahl
  • Vergleich zahlreicher Hersteller
  • Informationen dank Tests und Kundenmeinungen
  • Rabatte
  • Einkauf jederzeit möglich, auch an Feiertagen
  • bequeme Bestellung, ohne die Wohnung verlassen zu müssen
  • schnelle Lieferung
  • 14-tägiges Rückgaberecht

Von uns empfohlene Shops

FahrradshopLink zum Shop
Amazon
Bei der Auswahl kann Amazon wohl kein einzelner Fahrradshop das Wasser reichen. Eher geeignet für Casual Radfahrer kann Amazon mit den Preisen, dem Angebot und der Übersichtlichkeit überzeugen.
Otto
OTTO gehört zu den größten Online Shops Deutschlands und bietet ein großes Fahrradsortiment für klein und groß an.
Decathlon
Von der Kleidung, dem Zubehör bis hin zum Rad ist für Groß und Klein alles zu finden. Beim französischen Sportriesen bleibt kein Wunsch mehr offen.
Lucky Bike
Bereits ausgezeichnet als Deutschlands bester Online Shop, bietet Lucky Bike eine unglaubliche Auswahlmöglichkeit von über 100.000 Modellen an.
myToys
Gerade für Kinder ist von den verschiedensten Farben, Modellen, den Sicherheitsaspekten wie u.a. Licht und Helmen bis hin zum Fahrrad ist hier alles zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.