Einrad Test 2019 ⋆ Vergleich, Ratgeber & Kaufberatung

Das für Dich beste Einrad zu finden ist nicht leicht, deswegen versuche ich Dich hier bestmöglich zu beraten. Dieser Einrad Ratgeber unterteilt sich in 5 Bereiche:

Der 1. Teil ist eine Kurzvorstellung 10 der besten Einräder.
Im 2. Teil findest Du einen ausführlichen Vergleich der Top Einräder: direkt zum Abschnitt!
Im 3. Teil gibt es eine Auswertung aller aktuellen Einrad Tests: direkt zum Abschnitt!
Im 4. Teil folgt ein Ratgeber rund um Einräder: direkt zum Abschnitt!
Im 5. Teil findest Du schlussendlich alles relevante über das Kaufen eines Einrads: direkt zum Abschnitt!

Produkt Nr. 1
QU-AX Einrad LUXUS, 406 mm (20") - schwarz
  • QU-AX, LUXUS, Einrad, 20", schwarz, Reifen schwarz
Produkt Nr. 2
QU-AX 19011 Einrad OnlyOne 20' fuchsia Alufelge, Reifen...
  • Ein schönes 406 mm (20″) Einrad für Kinder und Anfänger, mit solider Ausstattung, für den Indoor-Einsatz.
Produkt Nr. 3
Qu-Ax Cross-Einrad
  • Für Anfänger und Profis
  • Für den Außenbereich
  • Besonders robust
Produkt Nr. 4
Produkt Nr. 5
vidaXL Unicycle Fahrrad mit Schnellspanner Luxus Einrad...
  • Farbe: grün und schwarz
  • Material: Stahl + Gummi + Kunststoff
  • Durchmesser Rad: 20" (50,8 cm)
Produkt Nr. 6
Ninebot S2 Elektrisches Einrad Unisex Erwachsene,...
  • Gewicht: 11,4 kg.
  • Raddurchmesser: 41 cm (14 Zoll).
  • Motor-Aus-Griff.
Produkt Nr. 7
QU-AX Hallen-Einrad Luxus
  • Ideal für Kunsteinrad-Fahren und Einradhockey
  • Formbeständiger und ergonomischer Sattel
  • Mit trittsicheren Kunststoffpedalen
Produkt Nr. 8
QU-AX Einrad Luxus 61 cm (24 Zoll), schwarz
  • Für Freestyle und Kunststücke
  • Fördert Konzentration und Gleichgewichtssinn
  • Belastbar bis 75 kg
Produkt Nr. 9
406MM (20 ZOLL) EINRAD QU-AX LUXUS Farbe: weiß
  • Sattel: Qu-Ax Luxus (austauschbare Sattel Shut Zecken)
  • Gabel: Qu-Ax Luxus, pulverbeschichtet
  • Felge: 406 mm Qu-Ax, Alu, 36 Loch
Produkt Nr. 10
Paneltech 16"/ 20" Kinder- / Erwachsenentrainer Einrad...
  • Aluminiumlegierungsschnalle: starke Blockierungsfähigkeit dann ist die Mittelachse nicht einfach lockern, dies...
  • Einstellbarer verlängerter Sitz: weich und bequem, ergonomisches Design.sattle mit Greifer Griff kann den...
  • Diese 20 "Kinder / Erwachsene Einrad mit hoher Tragfähigkeit, kann bis zu laden 80KG, weil die...

Top 8 Einräder

Platz 1: Qu-Ax LUXUS

Qu-Ax LUXUS
  • QU-AX, LUXUS, Einrad, 20", schwarz, Reifen schwarz
Preisvergleich

Platz 2: Qu-Ax Cross-Einrad

Qu-Ax Cross-Einrad
  • Für Anfänger und Profis
  • Für den Außenbereich
  • Besonders robust
Preisvergleich

Platz 3: Terra Bikes Monz

Terra Bikes Monz
  • Einrad 20" Stahl, chrom
  • mit Schnellspanner
  • Sattel mit Haltegriff sowie vorderer und hinterer Schutznase

Platz 4: Puky Einrad 16 Zoll

Puky Einrad 16 Zoll
  • Teleskop-Sattelstütze.
  • Ergonomischer Sattel.
  • Antirutsch-Pedale.
Preisvergleich

Platz 5: Kettler Pink Flower

Kettler Pink Flower
  • Typ : Einräder
  • Spielzeug
  • Kettler
Preisvergleich

Platz 6: Qu-Ax Giraffe

Qu-Ax Giraffe
  • Indoor und Outdoor einsetzbar
  • Ideal für Kunsteinrad-Fahren
  • Höhe 150 cm
Preisvergleich

Platz 7: Kettler Authentic

Kettler Authentic
  • Erforderliche minimale Schrittlänge : 68 cm
  • Spielzeug
  • Kettler
Preisvergleich

Platz 8: Hudora 10200

Preisvergleich

Einrad Test: Bestehende Testberichte

Neben unserem Ratgeber zu Einrädern, möchten wir Ihnen auch einen Überblick über Einrad Tests aus dem Internet geben.

OrganisationTestsiegerTest vorhanden?ErscheinungsdatumDetails
Stiftung Warentest
Nein
[-]
(Stand: 07.05.2019)

Einrad Ratgeber

Die richtige Größe – darauf ist zu achten

Welche Maße zu empfehlen sind, hängt von Deiner Körpergröße ab. So sollten Jugendliche und Erwachsene zu Einrädern ab 20 Zoll greifen – für besonders große Menschen mit entsprechender Schrittlänge stehen sogar Einräder mit 24 Zoll zur Auswahl. Gefährte unter dieser Größe sind eher für Kinder die richtige Wahl – für sehr junge Fahrer stehen sogar Modelle mit lediglich 12 Zoll zur Verfügung. Bei einem Einrad solltest Du außerdem dazu imstande sein, die Sattelstütze zu verstellen – so kannst Du die Sitzhöhe Deinem Körper zu 100 Prozent anpassen. In diesem Kontext ist die Mindestsattelhöhe von Bedeutung. Diese kann nicht unterschritten werden. Ob die Mindestsattelhöhe Deinem Körper entspricht, kannst Du an Deiner Schritthöhe abmessen.

Welche Arten von Einrädern gibt es?

Einräder stehen Dir in den unterschiedlichsten Ausführungen zur Verfügung. Für welches Modell Du Dich entscheidest, hängt von Deiner Vorerfahrung und vom Einsatzgebiet des Produkts ab.

  1. Einrad für Anfänger: Ein Einrad für Einsteiger zeichnet sich durch ein stabiles Konstrukt und einen bequemen Sattel aus. Dabei sollten jene Produkte auch über breite Pedale verfügen und einfach zu steuern sein.
  2. Elektrisches Einrad: Hierbei handelt es sich um ein Einrad mit elektrischem Antrieb. Da Du mit diesem hohe Geschwindigkeiten erreichst, ist es für Anfänger aber eher ungeeignet. Jetzt mehr erfahren in unserem Monowheel Test.
  3. Einrad ohne Sattel: Dieses Einrad kommt ohne Sattel aus. Dabei kommt es fast ausschließlich für Kunststücke zum Einsatz.
  4. Renn-Einrad: Diese Art von Einrad kommt vor allem für Wettkämpfe zum Einsatz. Dieses ist so beschaffen, dass Du mit ihm hohe Geschwindigkeiten erreichst.
  5. Freestyle-Einrad: Das Freestyle-Einrad eignet sich besonders für Sprünge und Kunststücke. Das Herzstück solcher Modelle ist die Gabel mitsamt der Gabelbrücke. Diese bietet beim Durchführen der Tricks nämlich Halt.
  6. Einrad für Trial / Street / Flat: Das Trial Einrad wird zum Meistern von Hindernissen oder zum Befahren schwieriger Pfade eingesetzt. Dementsprechend widerstandsfähig ist dieses Gefährt.
  7. Muni-Einrad (Mountain / Cross): Beim Muni handelt es sich um ein Gelände-Einrad. Von Funktionsweise und Einsatzbereich ist dieses mit einem Mountainbike vergleichbar. Neben soliden Reifen verfügt diese Art von Einrädern über eine Bremse. So ist auch das Bergab fahren auf steilem Gelände möglich.
  8. Langstrecken-Einrad / Touren Einrad: Legst Du gerne lange Strecken zurück, ist Die das Touren Einrad zu empfehlen. Mit seinen Reifen von 26 bis 36 Zoll erreichst Du schnell hohe Geschwindigkeiten.
  9. Giraffe / Hocheinrad: Die Giraffe ist ein spezielles Einrad, das sich durch ein nach oben verlegtes Tretlager aus. Der Antrieb erfolgt hier über bis zu drei Ketten.

Wie lernt man Einrad fahren?

Es ist durchaus möglich, sich das Einrad fahren in Eigenregie beizubringen. Natürlich nimmt dieser Prozess ein wenig Zeit und vor allem Übung in Anspruch. Zuerst musst Du hierfür eine Fläche finden, auf der Du ungestört bist. Ideal sind hierfür große, öffentliche Parkplätze oder Stellflächen vor Supermärkten mit ebenem Asphaltuntergrund geeignet. Die Fahrtübungen solltest Du dabei am besten an einem Feiertag absolvieren – so stellst Du sicher, dass Du ungestört bist und weder Dich selbst noch anderen Verkehrsteilnehmer gefährdest. Achte außerdem darauf, dass Bereiche vorhanden sind, an denen Du Dich mit einer Hand abstützen kannst. Dies verleiht Dir als Fahranfänger zusätzlich Sicherheit.

Sicherheitsvorkehrungen

Bevor Du mit dem Training beginnst, solltest Du Dir den Zustand Deines Einrads genau ansehen. Kontrolliere, ob die Pedale gut verschraubt und die Räder aufgepumpt sind. Auch sollte die eingestellte Höhe des Sattels Deiner Schrittlänge entsprechen. Übst Du auf hartem Untergrund, empfiehlt es sich, Schutzbekleidung anzulegen. So minimierst Du bei Stürzen die Verletzungsgefahr.

Das Aufsteigen will gelernt sein

Vor dem ersten Versuch, platzierst Du Deine Beine in leicht gespreiztem Zustand, nebeneinander auf dem Boden. Nun klemmst Du den Sattel zwischen Deine Beine und rollst mit dem Rad nach vorne – in der Ausgangsposition sollten die Pedale in einem Winkel von 90 Grad zur Sattelstütze liegen. Im nächsten Schritt steigst Du auf das hintere Pedal. Auf diese Weise dreht sich dieses zurück, wobei der Sattel dann fast automatisch mit Dir nach oben schwingt. Machst Du alles richtig, solltest Du Dich nun über dem Zentrum des Reifens befinden.

Finde Dein Gleichgewicht

Das Aufsteigen übst Du am besten an einem Platz, wo es für Dich Möglichkeiten zum Anhalten gibt. Befindest Du Dich auf dem Sattel, trete erst einmal vorsichtig vor und zurück. Auf diese Weise findest Du recht bald Dein Gleichgewicht. Idealerweise nimmst Du dabei eine gerade Haltung ein und streckst Deinen Rücken durch.

Fahre die ersten Meter

Hast Du einen Zaun oder eine Mauer an Deiner Seite, kannst Du sie dazu verwenden, um einen Vorwärtsschub zu erzeugen. Greife dafür ein wenig vor – so erhältst Du einen Schwung, den Du nutzen kannst, um die ersten Meter zurückzulegen. Mute Dir hierbei zu Beginn nicht zu viel zu. Fahre lieber kürzere Strecken und achte auf Deine Technik. Mit zunehmender Sicherheit kannst Du dann immer längere Abschnitte zurücklegen.

Das selbständige Fahren

Hast Du das Aufsteigen und das Halten des Gleichgewichts gemeistert, geht es nun darum, auf Deine Stütze zur verzichten. Versuche dabei, Dich immer weniger an Deiner Stütze festzuhalten. Verwende Deinen frei gewordenen Arm nun dafür, um Deine Balance zu halten. Verlierst Du Dein Gleichgewicht, kannst Du dieses durch eine aktive Verlagerung Deiner Arme wieder finden. Bedenke stets, dass die ersten Trainingsstunden die schwersten sind. Lasse Dich also von kleinen Rückschlägen nicht entmutigen. Mit ein wenig Geduld, wirst Du das Einrad fahren schnell perfektionieren.

Wie lange dauert es, Einrad fahren zu lernen?

Wie lange Du dafür brauchst, Dir das Einrad fahren beizubringen, hängt von Dir und Deinem Talent ab. Generell geht es schneller, wenn Du in regelmäßigen und möglichst kurzen Abständen übst. Auch solltest Du Dein Training so gestalten, dass es Dich fordert – nur so bist Du dazu imstande, stetig Fortschritte zu machen. Ältere Personen müssen prinzipiell ein wenig geduldiger sein als Jugendliche und Kinder – denn in einem jungen Alter ist es oft sehr leicht, sich eine neue Sportart anzueignen. Allerdings musst Du beim Training stets mit kleineren Rückschlägen rechnen – von diesen darfst Du Dich aber nicht entmutigen lassen. Bleibst Du fleißig am Ball, wirst Du das Einrad fahren bald beherrschen.

Wie viel kostet ein Einrad?

Der Preis für jenes Gefährt ist vom Modell, von der Marke und der Ausstattung abhängig. Generell sind Einräder aber günstig und Produkte von guter Qualität bereits ab einem Preis von 100 Euro zu haben. Wichtig ist, dass Du im Vorfeld einen Preisvergleich durchführst und darauf achtest, ob Du bei bestimmten Händlern Rabatte erhältst. Dabei darfst Du Deine Kaufentscheidung keinesfalls nur vom Preis abhängig machen. Wichtig ist, dass auch die Qualität stimmt. Des Weiteren muss das Einrad zu Deinem Fahrstil und Deinem Körper passen. Nur so ist dafür gesorgt, dass es Dir für lange Zeit Freude bereitet.

Hersteller

Folgende Marken haben schon viele durch ihre gute Qualität und den hohen Komfort ihrer Produkte überzeugt.

Only One: Die Produkte jenes Herstellers bestechen durch Komfort und eine ergonomische Gestaltung. Dadurch sind sie auch für Anfänger eine vortreffliche Wahl.

vidaXL: Diese Marke hat sich unter anderem auf die Produktion von Luxus Einrädern spezialisiert. Die Gefährte jenes Herstellers garantieren Ihnen ausgezeichnete Balance und eine gute Federung.

Quax: Auch die Artikel jenes Herstellers erhielten im Einrad Test eine einwandfreie Bewertung. Gelobt wurde unter anderem die vielseitige Einsetzbarkeit der Räder.

Kettler: Willst Du ein solides, langlebiges Gefährt erstehen, bist Du bei Kettler genau richtig. Die Einräder des Herstellers punkten mit hochwertigen Materialien und einer soliden Statur.

Häufig gestellte Fragen

1. Bin ich schon zu alt um Einrad fahren zu lernen?

Es ist in fast jedem Alter möglich, das Einrad fahren zu erlernen. Voraussetzung ist lediglich, dass Du noch mobil genug bist, um Dein Gefährt sicher zu lenken.

2. Ist Einrad fahren gefährlich?

Bringst Du Dir das Einrad fahren auf einer geraden Strecke und Schritt für Schritt bei, gehst Du hierbei kein allzu großes Risiko ein. Achte im Vorfeld aber stets darauf, dass sich Dein Einrad in einem guten Zustand befindet. Ungeübte Personen sollten Schutzbekleidung anlegen um das Verletzungsrisiko zu minimeren.

3. Wie trainiere ich beim Einrad fahren?

Beim Training solltest Du nichts überstürzen. Wähle hierfür am besten eine gerade, freie Fläche. Auch ein Bereich, der es Dir erlaubt, Dich bei Deinen ersten Fahrversuchen abzustützen, ist von Vorteil. So kannst Du Dich Schritt für Schritt an das Steuern Deines neuen Gefährts herantasten.

4. Wie bremst man mit dem Einrad?

Ein Einrad von traditioneller Bauweise stoppst Du durch die Krafteinwirkung auf die Pedale. Konktret heißt dies, dass Du Deine Füße, welche auf den Pedalen liegen, einfach steif hältst. So blockierst Du das Rad und sorgst dafür, dass Dein Gefährt zum Stehen kommt. Natürlich erfordert auch diese Maßnahme ein wenig Übung. Kommt das Einrad nämlich plötzlich zum Stehen, ist es schwer, die Balance zu halten. Damit Du in einer Notsituation schnell reagieren kannst, solltest Du die Bremstechnik jedoch beherrschen.

5. Wie viel Luft in Einrad Reifen?

Tendenziell ist es besser, den Reifen des Einrads nicht zu voll zu füllen. Denn ist dieser zu stark gespannt, fällt es Dir schwerer, die Balance zu halten.

6. Wie springe ich mit dem Einrad?

Auch das Springen ist mit dem Einrad möglich. Allerdings solltest Du Dich daran nach einiger Fahrpraxis heranwagen. Des Weiteren darfst Du am Anfang nicht zu große Sprünge wagen. Achte außerdem darauf, dass sich immer ausreichend Luft in den Reifen befindet – so nimmt das Rad nicht zu schnell Schaden. Als besonders praktisch erweist sich das freie Springen – also das so genannte „Hüpfen“ – mit dem Einrad. Dabei klemmst Du den Sattel einfach zwischen Deine Oberschenkel. Mit dieser Technik wirst Du zwar nicht weit oder hoch springen, allerdings kannst Du auf diese Weise beim Fahren kleinere Hindernisse überwinden.

7. Welche Sportarten kann man auf dem Einrad ausüben?

Neben Einrad-Rennen, dem Mountainbiken und dem Durchführen von Kunststücken erfreuen sich mittlerweile auch Sportarten wie Einrad-Hockey großer Beliebtheit. Willst Du Deine Leidenschaft für Dein Einrad auf das nächste Level bringen, wirst Du garantiert fündig.

8. Was wird beim Einrad fahren trainiert

Das Einrad fahren hat viele positive Auswirkungen auf den Körper. Der Gleichgewichtssinn wird trainiert, die Stabilisationsmuskulatur im ganzen Körper (besonders im Rumpf)  wird gestärkt und ein tägliches Einrad-Training verbrennt auch einige Kalorien.

Einrad kaufen

Worauf ist beim Kauf eines Einrads zu achten?

Willst Du ein Einrad von guter Qualität kaufen, darfst Du nicht zum erstbesten Produkt greifen. Wichtig ist, dass Du mehrere Räder auf folgende Eigenschaften hin unter die Lupe nimmst:

Der passende Sattel

Die Beschaffenheit des Sattels hat einen hohen Stellenwert. Denn immerhin verbringst Du auf diesem viel Zeit. Ein guter Sattel ist sowohl vorne als auch im hinteren Bereich zusätzlich mit einem Plastiküberzug verstärkt. Im Falle eines Sturzes nimmt er dann nicht so schnell Schaden – wichtig ist dies vor allem für Anfänger, die mit dem Einrad zumeist noch nicht allzu vertraut sind.

Die Marke

Vielen Käufern ist auch die Marke eines Einrads sehr wichtig. Idealerweise stammt Dein Gefährt aus der Hand eines bekannten Herstellers, der sich in puncto Qualität bereits einen Namen gemacht hat. Allerdings musst Du hierbei auch mit einem höheren Preis rechnen. Doch nicht nur bekannte Hersteller bieten Produkten von guter Qualität an. Mittlerweile gibt es auch Einräder neuer Marken, die ebenfalls von einwandfreier Machart sind und dabei nicht so viel kosten. Willst Du ein solches Gefährt zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis erstehen, solltest Du Dich mit einem Einrad Test vertraut machen.

Stabilität

Stabilität ist beim Kauf eines der wichtigsten Kriterien. Immerhin bringt es Dir wenig, wenn das Einrad zwar schön aussieht, aber dafür erhebliche Sicherheitslücken aufweist. Achte im Vorfeld also darauf, dass sich der Sattel in der Gabel nicht dreht. Des Weiteren muss auch die Sattelstütze so beschaffen sein, dass sie Dein Gewicht über längere Zeit tragen kann. Außerdem darf die Radaufhängung nicht locker sein und beim Fahren klappern.

Wo können Interessenten ein Einrad kaufen?

Willst Du ein Einrad kaufen, hast Du sowohl online als auch bei einem Fachhändler bei Dir vor Ort die Möglichkeit dazu. Dabei hat der Handel über das Internet aber zahlreiche Vorteile. So kannst Du online gut einen Preis- und Produktvergleich starten. Du hast die Möglichkeit, Dich mit einer Vielzahl an Modellen vertraut zu machen und diese einander gegenüberzustellen. Mittlerweile versieht so gut wie jeder Shop seine Produkte mit einer aussagekräftigen Abbildung sowie einer detaillierten Beschreibung. Auf Wunsch kannst Du Dich auch mit dem Personal in Verbindung setzen und Dich ausführlich beraten lassen. Einige Menschen scheuen den Online Kauf, weil Sie befürchten, auf einem mangelhaften oder unpassenden Artikel sitzenzubleiben. Doch heute gewähren Dir transparente, seriöse Anbieter durchaus ein Umtausch- und Rückgaberecht. Somit gehst Du mit einer Bestellung über das Internet kein allzu großes Risiko ein. Ein Gang zum Händler vor Ort kann sich für Dich allerdings dann lohnen, wenn Du ein bestimmtes Einrad bereits im Blick hast und dieses einfach ausprobieren willst.

Von uns empfohlene Shops

FahrradshopLink zum Shop
Amazon
Bei der Auswahl kann Amazon wohl kein einzelner Fahrradshop das Wasser reichen. Eher geeignet für Casual Radfahrer kann Amazon mit den Preisen, dem Angebot und der Übersichtlichkeit überzeugen.
BOC Bikes
BOC – Bike & Outdoor Company ist ein Fahrradhandel den es sowohl als Ladengeschäft als auch als Online Shop gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.